Fangquote für Lodde drastisch erhöht Skip to content

Fangquote für Lodde drastisch erhöht

Industrie- und Innovationsminister Steingrímur J. Sigfússon gab letzte Woche seine Entscheidung bekannt, die Fangquote für Lodde (Kapelin) um weitere 120.000 Tonnen zu erhöhen, wie es das isländische Meeresforschungs-Institut vorgeschlagen hatte.

steingrimurj-althingi-280910_pkIndustrie- und Innovationsminister Steingrímur J. Sigfússon. Foto: Páll Kjartansson/Iceland Review.

Das Forschungsschiff Árni Friðriksson geht davon aus, dass sich der Lodde-Bestand auf 990.000 Tonnen beläuft, heißt es auf den Internetseiten des Ministeriums.

Die gesamte Quote für die Fangsaison 2012/2013 ist nun 570.000 Tonnen, 100.000 Tonnen davon sind bereits gefischt.

Die Woche davor kündigte Steingrímur eine Steigerung der Lodde-Quote um 50 Prozent mit der Aussicht auf weitere Steigerung an.

Es wird davon ausgegangen, dass jede 100.000 Tonnen an Lodde ISK 4 bis 5 Milliarden (EUR 23 bis 29 Millionen) an Exporterlösen bringen werden.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter