Export von Pferdefleisch verdreifacht Skip to content

Export von Pferdefleisch verdreifacht

Die Produktion von Pferdefleisch hat sich im vergangenen Jahr verdreifacht. In nur einem Jahr ist sie von 878 Tonnen auf 1500 Tonnen angestiegen. Im gleichen Zeitraum stieg auch der Export des Fleisches von 311,7 Tonnen auf 875,6 Tonnen oder um 180,9 Prozent. Der Verkauf im Inland stieg um 23.3 Prozent.

horse-round-up_psThemenfoto: Páll Stefánsson/Iceland Review.

„Das meiste Fleisch, mit Ausnahme von Fohlenfleisch, geht in den ausländischen Markt,“ sagte Hulda Geirsdóttir, die Vorsitzende des isländischen Pferdezuchtverbandes, dem Fréttablaðið.

Ihren Angaben zufolge wird das Fleisch vor allem nach Russland, Italien, die Schweiz und Frankreich exportiert, wo Pferdefleisch traditionell verzehrt wird.

Als Grund für den Produktionszuwachs nennt sie die hohen Haltungskosten von Reitpferden und die gestiegene Nachfrage nach Pferdefleisch.

Die wenigsten Bauern würden Pferde ausschließlich zur Fleischproduktion züchten. Vielmehr sei die Schlachtung von Pferden notwendig, um die Qualität der Zucht zu erhalten, und damit ein guter Nebenerwerb, sagte Hulda.

In Reaktion auf den Pferdefleischskandal in Europa hat auch die isländische Lebensmittelüberwachung MAST nun Stichproben von Rindfleischprodukten in Island genommen, um herauszufinden, ob Pferdefleisch enthalten ist, obwohl Rindfleisch deklariert sei, ist auf der Webseite der Behörde zu lesen.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter