Es wird immer heller Skip to content

Es wird immer heller

Wer in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wohnt, dem fällt jedes Jahr im Frühjahr auf, wie die Tage ab dem 21. Dezember, dem kürzesten Tag des Jahres, länger werden. Wer in dieser Zeit in Island war, hat indes festgestellt, dass die diesbezügliche Geschwindigkeit dort wesentlich höher ist.

Am 21. Dezember ging die Sonne in Reykjavík um 11:21 Uhr auf und um 15:29 Uhr schon wieder unter. Gestern, am 16. Februar, ging sie um 9:19 Uhr auf und um 18:05 Uhr unter.

Demnach gewannen die Isländer in diesen 56 Tagen zwei Stunden und zwei Minuten Tageslicht am Vormittag sowie zwei Stunden und 36 Minuten am Nachmittag hinzugewonnen, also auf den Tag gerechnet vier Stunden und 38 Minuten.

Manch einer fühlt sich in dieser Zeit wesentlich optimistischer, anderen fällt es viel, viel leichter als sonst, morgens aus den Federn zu kommen. Irgendwie sieht für viele derzeit das Leben einfach heller und freundlicher aus als vor 56 Tagen.

Hallgrímskirkja. Die Kirche Hallgrímskirkja in Reykjavík um 18:18 Uhr am 15. Februar. Foto: Páll Stefánsson.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter