Erstes Theaterstück über die Aschewolke Skip to content

Erstes Theaterstück über die Aschewolke

Die Österreichische Compagnie Luna (www.compagnie-luna.at) probt derzeit für ein Theaterstück, das den Namen „Viele gute Dinge kommen aus Reykjavik“ trägt. Es ist das wohl erste Stück, das sich mit der Aschewolke beschäftigt.

Die Aschenwolke. Foto: Bjarni Brynjólfsson.

Auf einer Parkbank neben dem wegen Ascheflugs gesperrten Flughafen kommen zwei Fluggäste, die dort festsitzen, miteinander ins Gespräch.

Der eine ist Zyniker und gleichzeitig Island-Fan, der andere ein verklärter Poet. Dass auch noch ein Paket unbekannten Inhalts vom Himmel fällt, erleichtert die Situation nicht unbedingt.

„Viele gute Dinge kommen aus Reykjavik“ ist eine komplette Neubearbeitung eines absurd-komischen Stückes von Josef Maria Krasanovsky.

Die Premiere wird am 10. Juni in Wels stattfinden, danach tourt das Ensemble durch Österreich.

Hier finden Sie weitere Infos und die Termine der Tournee.

Sehen Sie hier einen langen Trailer zur Produktion.

Von Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts