Erstes Reykjavíker Festival des isländischen Essens Skip to content

Erstes Reykjavíker Festival des isländischen Essens

Ein neues Festival, welches isländisches Essen und Essenskultur feiert, wird zum ersten Mal vom 14.-18. September in Reykjavík stattfinden. Allerlei Veranstaltungen sind geplant und Besucher werden die Möglichkeit haben, traditionelle isländische Gerichte aus isländischer Herstellung mit Zutaten frisch vom Bauernhof zu verkosten.

farmersmarket-mosfellsdalur02_esa

Ein isländischer Bauernmarkt. Foto: ESA.

Restaurants in der ganzen Stadt werden während des Festivals spezielle Menüs anbieten. Die Besucher können auf dem Marktplatz Bauern treffen und in diversen Veranstaltungen isländische Kultur schnuppern, schreibt visitreykjavik.is.

Das isländische Gemüse wird in der Regel mit wenig oder gar keinen Pestiziden gezogen. Der Fisch wird in den Restaurants noch am Fangtag verarbeitet, und die Schafe ernähren sich im Sommer wildlebend von der Bergvegetation.

Unter isländischen Küchenchefs ist es populär geworden, soviele lokale Produkte wie möglich anzubieten und in traditionellen wie kreativen Gerichten zu verarbeiten.

Mehr Informationen über das Festival (auf Englisch) findet man auf der Webseite.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter