Erstes Haus aus isländischem Holz Skip to content

Erstes Haus aus isländischem Holz

Auf dem Hof Vallanes im Fljótsdalshérað will Eymundur Magnússon das erste Haus komplett aus isländischem Holz errichten, berichtet ruv.is.

Das Besucherzentrum in Vallanes ist bereits mit Pappel aus dem eigenen Wald verkleidet. “Daraus entstand der Gedanke, dieses Holz zu mehr als nur einer Hausverkleidung zu nutzen und wir dachten, warum bauen wir nicht ein ganzes Haus daraus,” erklärt Eymundur.

Un soll also ein 50 qm grosses Restaurant und Empfangshaus aus Pappel aus eigenem Anbau errichtet werden. Der Pappelbestand war in Vallanes vor 29 Jahren gepflanzt worden. Verarbeitet und getrocknet wurde es beim isländischen Forstverband in Hallormsstaður, dann prüften Mitarbeiter des isländischen Innovationsszentrums, ob das Holz stabil genug für den Hausbau ist.

“Das wird ein historisches Haus, denn es wird das erste Haus aus rein isländischem Holz. Aber hoffentlich lernen die Leute dass es möglich ist, Pappel auch für tragende Elemente im Hausbau zu verwenden. Allerdings mussten viele Löcher aus dem Holz entfernt werden, bevor es sich für den Fundamentbau eignete,” sagte Eiríkur Þorsteinsson, Holzfachmann vom Innovationszentrum.

Doch vor dem Bauholz steht viel Arbeit. Der Wald müsse ausgedünnt und die Bäume beschnitten werden, sagt Eymundur von Vallanes “Die Pappel wurde von vielen bislang als Feuerholz angesehen, aber das ist sie nicht. Das ist sehr gutes und weiches Bauholz.”

Das Haus soll in Einzelteilen im Winter gebaut und für den kommenden Sommer fertiggestellt werden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter