Erdbeben in Kópasker vor 40 Jahren Skip to content

Erdbeben in Kópasker vor 40 Jahren

Am heutigen Tag jährt sich zum vierzigsten Mal das grosse Erdbeben von Kópasker in Nordisland. Bei dem Beben im Jahr 1976 wurden viele Häuser beschädigt oder ganz zerstört. Das Beben war der Höhepunkt einer Serie, die die Region seit dem 20 Dezember 1975 erschüttert hatte, berichtet RÚV.

Leute rannten auf die Strasse, suchten nach Angehörigen. Ein Bewohner beschreibt, er sei in die Luft geschleudert worden und auf seinem Kopf gelandet.

Das Epizentrum des Bebens, welches die Stärke 6 erreichte, lag 12 Kilometer südwestlich von Kópasker.

Damals lebten etwa 100 Menschen in Kópasker, berichtet mbl.is. Einige wurden leicht verletzt, einige ältere Menschen erlitten Nervenzusammenbrüche.

Von dem Beben gibt es nur wenig Fotomaterial, weil sich damals Blitzgeräte nicht in jedem Haus befanden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter