Erdbeben erschüttert Nord-Island Skip to content

Erdbeben erschüttert Nord-Island

Ein Erdbeben der Stärke 3.2 wurde südöstlich von Kolbeinsey, einer kleinen unbewohnten Insel im Norden von Island in den Hoheitsgewässern des Landes, am Donnerstag um 11:11 Uhr von Sensoren aufgezeichnet.

tjornes_lundey_ps

Tjörnes mit Blick auf Lundey. Foto: Páll Stefánsson.

Laut Isländischem Wetteramt folgten einige Nachbeben, die aber wesentlich kleiner gewesen seien, berichtet Morgunblaðið.

Seismische Aktivität ist in dieser Gegend nichts Ungewöhnliches, da Kolbeinsey auf der Grenze der Eurasischen und Nordamerikanischen Kontinentalplatten liegt, nämlich nördlich der Halbinsel Tjörnes. Auf dem Festland wurde das Erdbeben nicht gespürt.

Hier lesen Sie über eine kleine Erdbebenserie im Vulkan Katla.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts