Erdbeben am Vatnajökull gemessen Skip to content

Erdbeben am Vatnajökull gemessen

Zwei Erdbeben wurden in der späten Samstag Abend am Hamarinn im nordwestlichen Teil des Vatnajökull gemessen. Das erste Beben um 21.11 Uhr mass 3.5 auf der Richter Skala. Das zweite Beben ereignete sich um 23.30 und zeigte die Stärke 3.7 auf der Skala.

grimsvotn_ps

Grímsvötn in Vatnajökull. Foto: Páll Stefánsson.

Der Geophysiker Páll Einarsson sagte dem Morgunbladid dass es nicht unüblich sei, wenn in der Region gleich eine Serie von Erdbeben vorkommt. Am Vatnajökull beginne eine Zeit der Unruhe.

Die Bebenserie stehe jedoch nicht direkt mit dem Vulkansee Grímsvötn in Verbindung, und sie selbst könne nicht als Zeichen von vulkanischer Unruhe gedeutet werden, sagte Einarsson.

Dennoch wies er darauf hin, dass Wissenschaftler glauben, dass der nächste Vulkanausbruch in Island wahrscheinlich am Grímsvötn stattfinden wird.

Es gibt kein Anzeichen für einen Ausbruch des Vulkans Katla im Mýrdalsjökull, wie viele Forscher nach dem Ausbruch des Eyjafjallajökul geglaubt haben.

Bezüglich der Erdbeben von Samstag meint Einarsson, dass sie nicht stark gewesen seien, dafür interessant.

„Es gab eine Serie von Erdbeben am Hamarinn, etwa acht oder neun Monate vor der Eruption in Gjálp 1996, und man glaubt, dass diese Beben eine Art Einleitung dafür gewesen sind. Hamarinn ist ein besonderer Vulkan auf dem Kamm des Vatnajökull. Er ist Teil der vulkanisch aktiven Region auf dem Gletscher zwischen Grímsvötn und Skaftárkatlar.“

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter