Elternurlaub wird nicht gekürzt Skip to content

Elternurlaub wird nicht gekürzt

Die Bestimmung, den Elternurlaub in Island zu kürzen, wurde aus dem Gesetzentwurf des Sozialministeriums herausgenommen, berichtete Sigrídur Ingibjörg Ingadóttir, Vorsitzende des Sozialausschusses des Parlaments Althingi am vergangenen Wochenende.

Foto: Páll Stefánsson.

Es war vorgesehen, den anfänglichen Elternurlaub von neun auf acht Monate zu kürzen mit der Möglichkeit, den letzten Monat nach drei Jahren zu nehmen, berichtete visir.is. Dieser Plan war hart kritisiert worden; Hebammen argumentierten, das Wohl der Kinder würde beeinträchtigt.

Der Sozialausschuss arbeitet gegenwärtig an anderen Möglichkeiten einer Einsparung von 1,2 Milliarden ISK (6,5 Millionen Euro). Wie diese aussehen werden, ist noch nicht bekannt.

Klicken Sie hier, wenn Sie mehr darüber lesen wollen.

Übersetzung: Bernhild Vögel.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter