Elf Verletzte in schwerem Verkehrsunfall Skip to content

Elf Verletzte in schwerem Verkehrsunfall

Elf Menschen – Isländer und ausländische Touristen – mussten am Montag nach einem schweren Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen in der Nähe des Hofes Midhóp im nordwestlichen Vídidalur ins Krankenhaus eingeliefert werden. Eine Person erlitt ein schweres Schädelhirntrauma und musste sofort operiert werden.

coastguard-helicopter_ps

Ein Hubschrauber der Küstenwache. Themenfoto: Páll Stefánsson.

Zwei weitere Verletzte mussten stationär im Krankenhaus behandelt werden, einer von ihnen verbrachte die Nacht auf der Intensivstation. Die anderen acht Verletzten konnten das Krankenhaus nach Behandlung Montag Abend wieder verlassen, berichtet ruv.is.

„Der Unfallhergang ist bisher unklar. Wir haben nur den Unfallort untersucht und wir werden nichts zur Sache aussagen, bevor die Bilder und Zeugenaussagen nicht ausgewertet worden sind,“ sagte ein Vertreter der Polizei von Blönduós dem Morgunbladid.

Die isländische Küstenwache hatte zwei Hubschrauber geschickt, die neun der Unfallopfer ins Krankenhaus flogen. Die restlichen zwei fuhren mit dem Krankenwagen.

Die Küstenwache war am Montag ebenfalls gerufen worden, um einen verletzten Wanderer aus dem Westfjorden ins Krankenhaus zu bringen. Ihre Verletzungen stellten sich jedoch als nicht schwerwiegend heraus.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter