Elf Regierungen appellieren an Island: Walfang stoppen Skip to content

Elf Regierungen appellieren an Island: Walfang stoppen

Wie die Artenschutzorganisation Whale and Dolphin Conservation Society (WDCS) mitteilte, haben elf Regierungen, Argentinien, Australien, Brasilien, Chile, Ecuador, Israel, Mexiko, Neuseeland, Peru und die USA, eine Erklärung gegen Islands kommerziellen Walfang und den steigenden Handel mit Walprodukten herausgegeben.

whaling_ipa

Themenfoto: Icelandic Photo Agency.

Die Regierungen sandten das Schreiben Ende letzter Woche an Islands Botschafter in den USA, Hjálmar W. Hannesson, heisst es in der Presseerklärung von WDCS.

In der Demarche – einer offiziellen diplomatischen Protestnote – appellieren die Regierungen an Island „die Vorteile einer Beendigung des kommerziellen Walfanges ernsthaft zu bedenken und zu seiner früheren Position der Annahme des Moratoriums über kommerziellen Walfang zurückzukehren, das 1986 durch die Internationale Walfangkommission in Kraft gesetzt worden ist.“

In den vergangenen Jahren sind die Anzahl der erlegten Wale und die Menge der von Island exportierten Walprodukte rapide angestiegen.

Nach Angaben von WDCS wurden in Island in den letzten zwei Jahren insgesamt 273 bedrohte Finnwale getötet – in den zwanzig Jahren zuvor waren es nur sieben – sowie 141 Minkwale.

Im November 2010 hatte der Handelsminister der USA Gary Locke Island in einer Protestnote an Fischereiminister Jón Bjarnasson aufgefordert, den Walfang und -handel zu beenden. Der WDCS begrüsst die Tatsache, dass sich die USA mit anderen Ländern gegen den isländischen Walfang verbündet hat.

Ende Dezember schickte der WDCS im Auftrag von 19 Arten- und Tierschutzorganisationen, die etwa 10 Millionen US-Bürger vertreten, eine formale Anfrage an den US-Handelsminister mit der Bitte, Handelsaktionen gegen Island wegen seiner zunehmenden Missachtung internationaler Walfangabkommen zu ergreifen.

WDCS wird die USA weiterhin drängen, möglichst harte Massnahmen gegen Island zu ergreifen, heisst es in der Presseerklärung abschliessend.

Hier lesen Sie Näheres zur Protestnote des US-Handelsminister Gary Locke vom November 2010.

bv

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts