Ehemaliger Wirtschaftsminister kehrt ins Parlament zurück Skip to content

Ehemaliger Wirtschaftsminister kehrt ins Parlament zurück

Björgvin G. Sigurdsson von den Sozialdemokraten, der das Amt des Wirtschaftsministers innehatte als die Krise einschlug, wird heute ins Parlament Althingi zurückkehren. Am Dienstag hatte das Parlament beschlossen, dass er nicht vor Gericht gestellt werden soll.

bjorgvingsigurdsson_ipa

Björgvin G. Sigurdsson. Copyright: Icelandic Photo Agency.

Sigurdsson war kurz bevor die Koalition aus Sozialdemokraten und Unabhängigkeitspartei im Januar 2009 beendet wurde, vom Kabinett zurückgetreten, berichtet visir.is.

Im Frühjahr 2009 wurde er erneut ins Parlament gewählt. Doch nachdem der Bericht des Sonderermittlungsausschusses im April 2010 ihm Amtsvernachlässigung während der Ereignisse die den Bankenkollaps herbeiführten, vorwarf, hatte er seinen Stuhl im Parlament erneut geräumt.

Sigurdsson erklärt, dass er dem parlamentarischen Ausschuss die Freiheit geben wolle, den Bericht erneut zu prüfen. Das Parlament hat nun beschlossen, dass gegen ihn kein Verfahren wegen Gesetzesbruch im Ministeramt eröffnet werden soll. Er kann also auf seinen Platz zurückkehren.

Nun muss sich als Einziger der ehemalige Premierminister Geir H. Haarde verantworten.

Leben Sie hier über die Angelegenheit Haarde.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter