Drei von vieren wünschen sich Trennung von Kirche und Staat Skip to content

Drei von vieren wünschen sich Trennung von Kirche und Staat

Etwa 61 Prozent der Befragten in einer aktuellen Capacent Gallup-Meinungsumfrage möchten eine Trennung von Kirche und Staat in Island, während 22 Prozent der Befragten dagegen sind und 17 Prozent weder dafür noch dagegen.

bishopkarlsigurbjornsson_ps

Bischof Karl Sigurbjörnsson. Foto: Páll Stefánsson.

Die Meinungen sind in verschiedenen Altersgruppen sehr unterschiedlich; Ältere sind eher gegen eine Trennung, Jüngere tendieren eher dazu, eine Trennung zu begrüssen. In der Hauptstadtregion wird eine Trennung häufiger gewünscht als in anderen Gegenden des Landes, berichtet ruv.is.

Die Zufriedenheit mit der Arbeit von Bischof Karl Sigurbjörnsson ging auf derzeit 24 Prozent zurück. In einer früheren Umfrage sagten noch 62 Prozent der Befragten, sie seien mit seiner Arbeit zufrieden. 43 Prozent sagten, sie seien mit dem Bischof unzufrieden.

Auch das Vertrauen in die Staatskirche schrumpft; 38 Prozent der Befragten sagten, sie hätten Vertrauen zur Kirche, während ungefähr 30 Prozent sagten, sie hätten kaum Vertrauen in sie.

Vor zehn Jahren vertrauten 60 Prozent in die Staatskirche. Schrittweise sank die Zahl auf 50 Prozent, und letztes Jahr ging sie auf 41 Prozent zurück.

In jüngster Zeit ist eine Vielzahl an Mitgliedern aus der Staatskirche ausgetreten. Von den aktuellen Mitgliedern hat je einer von dreien schon einmal in Erwägung gezogen, ebenfalls auszutreten.

Hier lesen Sie mehr über die Isländische Staatskirche.

Übersetzung: Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter