Dohop-Manager belohnt lautesten Icesave-Demonstranten Skip to content

Dohop-Manager belohnt lautesten Icesave-Demonstranten

Frosti Sigurjónsson, Chef der Web-Reisesuchmaschine Dohop, hat einen Preis von 1-2 Millionen ISK für den lautesten Demonstranten der heutigen Kundgebung gegen die ‘Icesave’-Vereinbarung ausgelobt. Das sind umgerechnet 7.700-14.400 USD oder 4.900-9.800 EUR.

Demonstranten am Austurvöllur, October 2008. Copyright: Icelandic Photo Agency.

„Es geht um 30 Minuten harte Arbeit, und der Stundenlohn könnte viel höher sein als das, was ein beliebiger Ruin-Wikinger je verdient hat – wenn ihr nur laut genug seid.“ schreibt Sigurjónsson auf seiner Website.

Die Kundgebung fand heute um 12 Uhr auf dem Austurvöllur in Reykjavík statt, direkt vor dem Parlamentsgebäude. Dort soll nach einem Bericht von vb.is die endgültige Abstimmung über das ‘Icesave’-Gesetz stattfinden.

„Alles was ihr tun müsst, ist euch auf dem Austurvöllur auszuplustern und euch mit soviel Lärm wie möglich in die Demonstration einbringen. Nur 20 Minuten. Das wird Spass machen! Bringt eure Freunde mit und die nächstbeste Blaskapelle. Die lautesten Demonstranten sollen einen ordentlichen Preis bekommen.“

Ziel der Aktion, so Sigurjónsson, soll lautstarker Protest gegen die Tatsache sein, dass die isländische Nation die Schulden von Spielern und deren Privatbanken zahlen muss.

„Wir haben genug gelitten. Es ist ein Verstoss gegen alle Gesetze und gegen jede Ethik, dass wir gezwungen werden zu zahlen. Das haben sogar ausländische Finanzspezialisten betont. Unsere Nation sollte eine derartige Ungerechtigkeit nicht ohne lautstarken Protest hinnehmen,“ schreibt Sigurjónsson.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter