Djúpið gewinnt 11 Eddas Skip to content

Djúpið gewinnt 11 Eddas

djupidBaltasar Kormákur’s Film Djúpið („Die Tiefe“) konnte bei der Verleihungszeremonie in der Reykjavíker Konzerthalle Harpa am vergangenen Samstagabend elf Eddas einheimsen. Edda ist das isländische Oskar-Equivalent und wird von der isländischen TV- und Filmindustrie vergeben.

Der Film bekam die Eddas in den Kategorien Bester Film (Bergsteinn Björgúlfsson), Schnitt (Sverrir Kristjánsson /Elísabet Rónaldsdóttir), Regie (Baltasar Kormákur), Bester Schauspieler (Ólafur Darri Ólafsson), Special Effects (Daði Einarsson), Kostüm (Helga I. Stefánsdóttir), Set (Atli Geir Grétarsson), Makeup (Ragna Fossberg), Sound (Kjartan Kjartansson /Ingvar Lundberg) und Musik (Ben Frost/Daníel Bjarnason).

Der Film Svartur á leik, aus der Regie von Óskar Þór Axelsson, erhielt den Preis für die beste männliche Nebenrolle (Damon Younger) und die beste weibliche Nebenrolle (María Birta Bjarnadóttir), sowie für das beste Drehbuch (Óskar Þór Axelsson).

Nominiert waren Djúpið für 16 Eddas und Svartur á leik für 15.

Die TV-Serie Pressa 3 gewann in der Kategorie Beste TV-Serie und beste Darstellerin (Sara Dögg Ásgeirsdóttir), das TV-Format Kastljós erhielt die Edda für das beste Nachrichten- und Interviewmagazin.

Der Preis für die beste Dokumentation ging an Hrafnhildur, einen Dokumentarfilm über Geschlechtsumwandlung.

Präsident Ólafur Ragnar Grímsson und Kultusministerin Katrín Jakobsdóttir nahmen an der Preisverleihung teil.

Djúpið hatte die Oskarnominierung für den besten ausländischen Film nur knapp verpasst.

Hier finden Sie die Ergebnisse (in isländischer Sprache).

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter