Die Niederlande wollen nicht verhandeln Skip to content

Die Niederlande wollen nicht verhandeln

Die niederländischen Behörden werden keinen Schritt von ihren Icvesaveforderungen abweichen, sagte Sylvester Eijffinger, einer der engsten Berater des niederländischen Premierministers. Man habe Sorge, dass ein Abweichen von den Forderungen die Unterstützung der Regierungsparteien bei den kommenden Parlamentswahlen kosten könnte.

Präsident Ólafur Ragnar Grímsson erkündigt seine Entscheidung. Foto: Páll Stefánsson.

Isländische Minister hatten in den vergangenen Tagen in engem Kontakt zu Grossbritannien und den Niederlanden gestanden.

Der isländische Aussenminister Össur Skarphédinsson sagte dem Morgunbladid dass er nur wenig optimistisch sei, dass Briten und Niederländer noch einmal über Icesave verhandeln würden.

Sie wollen das Referendum abwarten und haben verschiedene Wege, ihr Anliegen durchzusetzen, selbst wenn das Referendum Icesave kippen würde, sagte Skarphédinsson.

Dennoch glaubt der Minister, dass sowohl die Präsidentenentscheidung, das Gesetz mit einem Veto zu belegen als auch der Widerstand in der Gesellschaft ein Fenster öffnet um die Sache detaillierter zu betrachten.

Das linksgrüne Parlamentsmitglied Ögmundur Jónasson, der im Parlament gegen das Gesetz stimmte, befürwortet, dass die Isländer die Unterstützung, die ihnen zuteil geworden ist, auch nutzen, um ein besseres und faireres Abkommen zu erzielen.

Lesen Sie hier mehr über Icesave.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter