Die #metoo# Bewegung wird immer lauter Skip to content

Die #metoo# Bewegung wird immer lauter

Die Frauenstimmen zu sexueller Belästigung und Herabsetzung werden in Island immer lauter. Etwa 1200 Frauen aus drei Berufssparten haben sich inzwischen der stetig wachsenden #metoo# Bewegung angeschlossen und Erklärungen veröffentlicht, in welchen sie Belästigung aufgrund ihres Geschlechts und geschlechtsspezifische Diskriminierung in ihrem Bereich verurteilen.

Auch zahllose Ereignisbeispiele sind von Frauen aus dem Medienbereich, dem Gesundheitswesen und der Luftfahrt öffentlich nachzulesen.

Für den Medienbereich haben 238 Frauen nun eine Erklärung veröffentlicht, wo sie von geschlechtsbezogener Diskriminierung, Belästigung und Angriffen in ihrer Berufssparte berichten.

Mehr als 600 Flugbegleiterinnen hatten eine ähnliche Erklärung unterzeichnet und Zeugenberichte beigefügt. Aus dem Gesundheitswesen liegen die Unterschriften von 354 Frauen vor, 10 Fälle von Diskriminierung und sexueller Belästigung liegen als Kurzbericht vor.

Die Erklärung der Frauen aus dem Gesundheitswesen lautet wie folgt:

“Wir erwarten von all unseren Kollegen und dem Management, dass wir gemeinsam daran arbeiten, diese Schande zu tilgen. Sexuelle Gewalt, Belästigung und Diskriminierung dürfen nicht toleriert werden, weder am Arbeitsplatz noch sonstwo in der Gesellschaft.”

Insgesamt liegen Erklärungen von Frauen aus acht Arbeitsbereichen in Island vor, die Unterschriften gehen inzwischen in die Tausende. Auch Männer aus den Sparten haben sich zusammengetan, um die Bewegung zu unterstützen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter