Die Erde bebt auf der Insel Grímsey Skip to content

Die Erde bebt auf der Insel Grímsey

Seit gestern um 16:25 Uhr nordwestlich von der Insel Grímsey (Nord-Island) ein Erdbeben der Stärke 3,9 gemessen wurde, ereigneten sich in der Gegend zwei weitere mit Stärken höher als drei, berichtet visir.is.

Das erste wurde heute früh um 1:59 Uhr und gemessen und hatte eine Stärke von 3,5. Die Quelle des Bebens lag etwa 5 km nordwestlich der Insel. Die zweite mit einer Stärke von drei ereignete sich gerade einmal zwölf Minuten später. Die Quelle war ungefähr am gleichen Ort wie beim vorherigen Erdbeben.

In den letzten 24 Stunden wurde in der Region tausendfach Zittern gemessen, doch laut einem Naturschutzexperten des Isländischen Wetteramts sei es gut, wenn die Erde auf diese Weise Spannung abbauen könne. In einem Gespräch mit dem staatlichen Rundfunk sagte er , es gebe keine Anzeichen eines bevorstehenden Vulkanausbruch oder anderes, worüber man sich Sorgen machen müsste.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter