Deutsche Filmtage in Reykjavík Skip to content

Deutsche Filmtage in Reykjavík

Zum sechsten Mal in Folge finden im Bíó Paradís in Reykjavík vom 11. bis 20. März die Deutschen Filmtage statt. Das Filmfestival ist eine Zusammenarbeit von Bíó Paradís und dem Goethe-Institut in Kooperation mit der Deutschen Botschaft in Island.

In diesem Jahr werden sechs Filme gezeigt, ein Querschnitt durch das Beste was die deutsche Filmundustrie derzeit zu bieten hat. Eröffnet wird das Festival mit dem vieldiskutierten Kurzfilm Elser (13 Minuten), eine Regiearbeit von Oliver Hirschbiegel, der auch mit Downfall bekannt wurde. Der Film handelt von einem Rebellen, der am 8. November 1939 versuchte, Adolf Hitler zu töten.

Weitere preisgekrönte Filme sind Phoenix, ein Film voller Betrug, We Are Young. We Are Strong, der auf einer Neonaziattacke auf Vietnamesen im Berlin des Jahres 1992 basiert, Me and Kaminski, eine Tragikomödie über einen hoffnungslosen Schriftsteller, der versucht, eine Biografie des blinden Künstlers Manuel Kaminski zu schreiben, Victoria, ein weiterer Berlin-Film, und B-Movie: Lust and Sound in West-Berlin 1979-1989, ein Film der auf ein Jahrzehnt Musik und Kunst in Berlin zurückblickt.

Alle Filme werden auf deutsch mit englischen Untertiteln gezeigt. Das gesamte Programm finden Sie auf bioparadis.is.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts