Desastertage in Hólmavík Skip to content

Desastertage in Hólmavík

Das Festival ‘Hörmungardagar’, die sogenannten ​Desastertage, wird an diesem Wochenende zum ersten Mal in Hólmavík in den Westfjorden veranstaltet. Dieses neue Kulturfestival, welches von Freitag bis Sonntag läuft, bietet nicht nur lokalen sondern auch internationalen Künstlern, etwa aus Finnland und Kanada, eine Bühne, berichtet bb.is.

Am Freitag findet unter anderem ein Kurs in Selbstmitleid statt, eine Klagemesse und eine Tanzvorstellung mit hässlichem Tanz. Samstags können in der Bibliothek schlechte Bücher gesucht werden, später am Abend dann gemeinsam den schlechtesten Beiträgen des Eurovision Song Contest, sowie armseligen Gedichten gelauscht werden. Natürlich wird auch richtig schlechter Kaffee serviert. In der Kirche werden traurige (und schlechte) Lieder vorgetragen. Am Sonntag findet ein Ärger-Management-Spiel statt, sowie ein Beitrag über das, was in der Region so vorgefallen ist.

Als Regisseurin des Festivals fungiert Ester Ösp Valdimarsdóttir, die sogenannte Freizeitmanagerin der Region Strandir.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts