Denkmalgeschütztes Haus abgerissen Skip to content

Denkmalgeschütztes Haus abgerissen

Ein Bauunternehmen hat in dieser Woche das sogenannte Exeterhaus in der Reykjavíker Tryggvagata abgerissen. Die Baupläne hatten einen Abriss des Gebäudes nicht vorgesehen.

Sämtliche Bauarbeiten sind gestoppt worden, die Stadt Reykjavík wird den Abriss aller Wahrscheinlichkeit nach der Polizei zur Ermittlung übergeben. Der Vorsitzende des städtischen Planungsausschusses bezeichnete den Abriss als Vandalismus.

Das Exeterhaus war 1906 in der Tryggvagata 12 im Stadtzentrum errichtet worden, es stand unter Denkmalschutz. Die Holzfassade prangte in blau.

Teil des Grundstücks wird für den Neubau eines Hotelkomplexes auf der Ecke von Tryggvagata und Norðurstígur genutzt. Das Nachbarhaus Nr. 14 war schon letzten Monat dafür abgerissen worden, dieses jedoch mit Erlaubnis.

Die Bauplanung hatte dem Bauherrn den Abriss des hinteren Teiles von Exterhaus eingeräumt. Weiter sollte das Gebäude um ein Stockwerk ergänzt und in den Hinterhof erweitert werden. Insgesamt war geplant, das Gebäude zu erneuern, jedoch mit intakter und ursprünglicher Frontfassade.

“Das sieht furchtbar aus. Ich bin hier gestern abend entlang gegangen und ich konnte meinen Augen nicht trauen, als ich sah was hier abging und was bereits passiert war: eine riesiger Abrissbagger machte das Haus dem Erdboden gleich. Ich hab sofort den Zuständigen angerufen und heute Morgen (Donnerstag) um acht Uhr war er vor Ort und alle Arbeiten waren gestoppt. Das ist vollkommen ohne Erlaubnis passiert,” sagte der Vorsitzende des Umwelt- und Stadtplanungsausschusses, Hjálmar Sveinsson, RÚV gegenüber.

Der Abriss kommt für die Stadt Reykjavík sehr überraschend, nachdem die am Bau Beteiligten in gutem und regelmässigen Kontakt zu den Behörden gestanden hatten. Der Bauherr Tryggvagata ehf. muss der Stadt nun innerhalb von sieben Tagen eine schriftliche Erklärung vorlegen.

“Die Stadt nimmt diese Angelegenheit sehr ernst und wir erwägen, den Fall der Polizei zu melden. Ist das Vandalismus? Ja, das ist Vandalismus,” sagte Hjálmar.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter