Demonstration zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen Skip to content

Demonstration zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Mit einem Fackelzug wurde am vergangenen Mittwoch in Reykjavík auf die geschlechtsspezifische Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht. Anlass war der von der UN initiierte Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen.

Sólfarid. Foto: Páll Stefánsson.

Die Demonstrationszug ging vom Kulturhaus an der Hverfisgata zur Freiluft-Skulptur Sólfarid an der Saebraut, berichtete Morgunbladid.

Die Fackeln wurden unter anderem von Premierministerin Jóhanna Sigurdardóttir, Finanzminister Steingrímur J. Sigfússon, der Parlamentsabgeordneten Thorgerdur Katrín Gunnarsdóttir, dem Polizeichef Stefán Eiríksson und der Schauspielerin Halldóra Geirsdóttir getragen.

Am Mittwoch feierte UNIFEM Island (Entwicklungsfonds der Vereinten Nationen für Frauen) ihr 20-jähriges Bestehen. Premierministerin Sigurdardóttir besuchte die Jubiläumsveranstaltung und versicherte in ihrer Grussadresse, die Arbeit des Krisenzentrum für Vergewaltigungsopfer beim Landeskrankenhaus Landspítali werde von den immensen Kürzungen nicht betroffen sein. (Quelle: Internetseite des Büros der Ministerpäsidentin.)

Klicken Sie hier, um mehr zum Thema sexuelle Gewalt gegen Frauen zu erfahren.

Übersetzung: Bernhild Vögel.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts