Chinesischer Investor weiterhin an Island interessiert? Skip to content

Chinesischer Investor weiterhin an Island interessiert?

katrinjuliusdottir-radhNachdem seine Bemühungen gescheitert sind, ein riesiges Stück Land in Nordost-Island zu erwerben, möchte Industrie- und Tourismusministerin Katrín Júlíusdóttir den chinesischen Geschäftsmann Huang Nubo bei seinen Investitionsbemühungen in Island unterstützen.

Innenminister Ögmundur Jónasson, der Huang die rechtliche Ausnahme versagte, die nötig gewesen wäre, um das Kaufgeschäft durchzuführen, sagte, er habe nichts gegen diese Pläne, berichtet Fréttablaðið.

„Ich finde das ziemlich positiv. Wenn dieser Mann oder der Mischkonzern, den er vertritt, daran interessiert ist, in die isländische Tourismusindustrie, Hotels oder andere Dinge zu investieren, würde ich das begrüßen”, sagte Ögmundur.

„Wenn es allerdings um den Erwerb oder die Pacht von Land geht, und hier gerade sehr großer Flächen, liegt der Fall anders, denn wir haben Gesetze, an die wir uns gerne halten”, fügte der Minister hinzu.

Vergangene Woche sagte Huang gegenüber dem Sender Stöð 2, er könne sich durchaus vorstellen, die Ländereien, die er ursprünglich kaufen wollte, Grímsstaðir á Fjöllum, auch nur zu pachten.

Die isländische Regierung ist nun in Gespräche über mögliche Investitionen mit Huang eingetreten, und Katrín sagte, man werde ihm dabei helfen, das isländische Rechtssystem zu verstehen.

Wenn Huang daran interessiert ist, Grímsstaðir für mehr als drei Jahre zu pachten, muss die Vereinbarung von Ögmundur genehmigt werden. In die laufenden Gespräche ist der Innenminister nicht involviert.

Katrín sagte gegenüber RÚV, sie sei nicht glücklich über Ögmundurs Bemerkung, er hoffe nicht, dass die Regierung plane, Huang durch Schlupflöcher ans Ziel kommen zu lassen.

„Ich muss schon sagen, ich war sehr überrascht. Dass er unterstellen würde, wir würden so etwas tun, ohne dass überhaupt über irgendetwas gesprochen wurde”, meinte Katrín.

„Es ist vielleicht nicht gar so seltsam, dass er nicht weiß, wie offen Island momentan für Investitionen der Industrie ist, da ausländische Investitionen bisher noch nicht auf seinem Tisch gelandet sind”, fügte sie hinzu.

Hier lesen Sie mehr über diese Angelegenheit.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter