Chinesischer Investor mietet Land in Nordisland? Skip to content

Chinesischer Investor mietet Land in Nordisland?

„Ich bin optimistisch, dass daraus etwas wird. Es geht um einen Hotelneubau auf dem Land,“ sagte der Bürgermeister von Norðurþing Bergur Elías Ágústsson über die Möglichkeit, dass der chinesische Investor Huang Nubo ein Stück Land in Grímsstaðir á Fjöllum in Nordostisland mietet.

jokulsargljufur_ps

In der Nähe von Grímsstaðir. Foto: Páll Stefánsson.

Nachdem Innenminister Ögmundur Jónasson Huangs Kaufgesuch abgeschmettert hatte, hatten Strukturförderungsvereinigungen in den ländlichen Gebieten von Eyjafjörður and Þingeyjarsýsla die Möglichkeit geprüft, ob Gemeinden in Nord- und Ostisland den Landstrich kaufen und an Huangs Unternehmen vermieten könnten, berichtet mbl.is.

Es ist demnach möglich, dass die Gemeinden eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung gründen, um einen 70 Prozentanteil an Grímsstaðir zu erwerben. Denkbar wäre, dass ein isländisches Unternehmen in Huangs Besitz das Land dann für 40 Jahre mietet und die Miete im Voraus zahlt.

Hier lesen Sie mehr über die Geschichte.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter