Brandur, der Hochlandkater Skip to content

Brandur, der Hochlandkater

Kater Brandur aus dem Bakkahverfi in Reykjavík hat seine Leute ganz schön auf Trab gehalten. Überall hat man nach ihm gesucht, nachdem er vor zwei Monaten spurlos verschwunden war. Die Familie war gerade umgezogen, und Brandur ein reiner Wohnungstiger, der einem offenen Fenster nicht hatte widerstehen können. Trotz aller Bemühungen und Suchen blieb der Kater verschwunden.

Besitzerin Urður Dís indes war sich sicher: Brandur lebt. Und wie so oft, lieferte Facebook den entscheidenden Hinweis: eines Abends sah sie ein Foto ihres Katers, welche die Hochlandstation an den Kerlingafjöll auf der sozialen Plattform postete. Der Kater sei in Nähe des Hauses gesehen worden und ob jemand wisse, wem er gehöre.

Brandurs Familie brauste in die Kerlingafjöll, doch Brandur war über alle Berge. Mehrere Stunden lang suchten sie nach dem Tier, schliesslich half eine Katzenfalle der Stadt Reykjavík, den verängstigten Kater einzufangen. Auch wenn Urður Dís sich sicher war, ihren Kater wiedergefunden zu haben, liess man doch lieber noch mal die Ohrmarke kontrollieren.

Die Familie konnte ihr Glück kaum fassen. Und Brandur? Der rieb sich begeistert an den Beinen seiner Besitzer und marschierte dann unverzüglich zu seinen Futternäpfen, als sei nie irgendwas gewesen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter