Blinder Passagier verliess Island Skip to content

Blinder Passagier verliess Island

Ein junger Asylsuchender, der im September an Bord der Fähre Norröna nach Island gelangt war, ist wieder weg. Wie die Einwanderungsbehörde mitteilte, verliess der Teenager Island als blinder Passagier auf dem Frachtschiff Helgafell, das kürzlich nach Grossbritannien auslief.

eimskip-gamar_ps

Themenfoto: Páll Stefánsson.

Bei der Ankunft in Island hatte der Junge angegeben, ein 15 Jahre alter Bürger der Westsahara zu sein. Die teils von Marokko, teils von der Befreiungsfront Polisario besetzte Westsahara ist ein Land mit ungeklärtem Völkerrechtsstatus.

Der Junge hatte in Island Asyl beantragt, aber nun liegt sein Schicksal in den Händen der britischen Behörden. Nach Informationen von ruv.is schien er nicht besonders daran interessiert zu sein, in Island zu leben.

Er hatte bereits zuvor versucht, sich auf ein Schiff zu stehlen, das nach Kanada auslief, war aber erwischt worden. Danach hatte man ihn in Studlar, einem Heim für Jugendliche in Schwierigkeiten, eingewiesen und zuletzt war er im Gästehaus Fitjar in der Gemeinde Reykjanesbaer untergebracht.

Fälle, in denen Asylsuchende versuchen, als blinde Passagiere Island wieder zu verlassen, kommen nach Aussagen der Einwanderungsbehörde häufig vor.

Hier lesen Sie mehr über die Geschichte.

BV

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts