Blauwal-Skelett wird in Island ausgestellt Skip to content

Blauwal-Skelett wird in Island ausgestellt

Höchstwahrscheinlich wird das Skelett des 25 Meter langen Blauwals, der im Sommer 2010 auf der Halbinsel Skagi im Norden Islands strandete, Teil der geplanten naturkundlichen Sammlungen in Perlan in Reykjavík.

perlan-summer_pkPerlan. Foto: Páll Kjartansson/Iceland Review.

Jón Gunnar Ottósson, Leiter des Isländischen Institutes für Naturgeschichte, sagte gegenüber Morgunblaðið, das Skelett werde derzeit auf dem Internationalen Flughafen Keflavík aufbewahrt, wo für drei Jahre entsprechende Einrichtungen angemietet wurden.

Jón Gunnar erklärte, es sei viel Arbeit, die Knochen zusammenzusetzen, und dass dies nur für eine langfristige Ausstellung gemacht werde.

Die meisten Teile des Skeletts passen in Perlan hinein, außer dem Schädel, so dass bestimmte Veränderungen gemacht werden müssen, damit das gesamte Skelett hineinpasst.

Auch andere Stellen bekunden Interesse daran, den Blauwal auszustellen, darunter das Walmuseum in Húsavík, wo man ein spezielles Gebäude errichten möchte, um ihn zeigen zu können.

Schon seit der Walkadaver im Institut für Naturgeschichte angekommen ist, arbeitet Mitarbeiter Þorvaldur Þór Björnsson daran, die Knochen zu reinigen und zu reparieren.

Das ganze Fett wurde entfernt, die Knochen müssen ausgekocht werden. Das ist eine ganze Menge Arbeit, bedenkt man, dass ein einziger Wirbel 50 bis 60 Kilogramm wiegen kann und die Rippen bis zu drei Meter lang sein können.

Lesen Sie hier mehr zum Blauwal.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter