Biotechnische Medizin aus Island Skip to content

Biotechnische Medizin aus Island

Alvotech, eine Schwesterfirma der in Privatbesitz befindlichen Alvogen mit Sitz in den USA, hat in Island eine Investition in Höhe von USD 250 Millionen für den Bau einer 11.800 Quadratmeter großen Anlage zur Entwicklung und Herstellung von biotechnischen Arzneimitteln angekündigt.

decode-lab-large_psFoto: Páll Stefánsson/Iceland Review.

Die Einrichtung, die 2016 eröffnet wird, wird auch klinische Studien zum Antikörper-Medikament der Unternehmensgruppe (Anm.: biologisch ähnliche monoklonale Antikörper) durchführen, wie die Nachrichtenagentur reuters berichtet.

Der isländische Unternehmer und Gründer von Alvotech, Robert Wessman, der auch Alvogen leitet, erklärte, Island sei ein logischer Standort für die Produktion, da es auf halber Strecke zwischen dem europäischen und dem amerikanischen Markt liegt und wenige Patente habe.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter