Bernhöfts-Bäckerei bleibt bis September Skip to content

Bernhöfts-Bäckerei bleibt bis September

Die Zwangsräumung eines der ältesten Geschäfte des Landes, der seit 1868 in Betrieb befindlichen Bäckerei Bernhöftsbakarí, wurde bis zum 1. September aufgeschoben. Die Bäckerei in der Bergstaðastræti hatte sich mit den Hauseigentümern nicht über den Kauf der Immobilie einigen können, daraufhin hatte das Oberste Gericht Anfang Juni eine Auflösung des Pachtvertrags gestattet, berichtet RÚV.

Gestern abend, sozusagen in letzter Minute, hatten sich Pächter und Hauseigentümer über einen Aufschub einigen können und so die Zwangsräumung verhindert.

Die Bäckerei will in ein anderes Gebäude der Innenstadt umziehen und dort im Herbst neu und mit etwas anderem Gesicht eröffnen.

Die Bernhöftsbakarí ist Reykjavíks älteste Bäckerei, sie hatte ihren Betrieb im Jahr 1868 aufgenommen. Im Jahr 1932 war sie in die Bergstaðastræti 14 umgezogen, im Jahr 1982 ins Nachbarhaus Nr. 13 gewechselt.

Bäckermeister Sigurður Már Guðjónsson bezeichnete es als besorgniserregend, dass alteingesessene Geschäfte in der Reykjavíker Innenstadt zunehmend ihre Tore schlössen. Auch der Lebensmittelladen Fru Lauga, der sich auf landwirtschaftliche Erzeugnisse aus dem Umland spezialisiert, hatte seine Filiale in der Óðinsgata zu Beginn des Sommers geschlossen, die Filiale im Hrísteigur bleibt weiterhin geöffnet.

Der Betrieb habe sich, so Eigentümerin Rakel Halldórsson, nicht gerechnet. Der umliegende Innenstadtbereich werde nun von einer grossen Anzahl von Touristen bewohnt, die andere Kaufgewohnheiten hätten als die ursprünglichen Bewohner.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts