BBC über den isländischen Bücherboom Skip to content

BBC über den isländischen Bücherboom

„In Island boomen die Bücher,“ heißt es in einem Artikel mit der Überschrift „Wo einer von zehn ein Buch veröffentlicht“ auf der Webplattform bbc.co.uk.

books_psThemenfoto: Páll Stefánsson/Iceland Review.

Der Artikel beschreibt, dass es in Island statistisch gesehen mehr Autoren und veröffentlichte Bücher gibt als an jedem anderen Ort der Welt.

„Autoren werden hier respektiert,“ sagte die Leiterin des isländischen Literaturzentrums, Agla Magnúsdóttir, der BBC. „Sie leben gut und manche bekommen sogar ein Gehalt.“

Der Comedian, Maler und Schriftsteller Hallgrímur Helgason kommentierte, dass der finanzielle Zusammenbruch der Branche in gewisser Weise geholfen und die Isländer wieder auf den Boden geholt habe.

„Er hat uns weniger selbstzufrieden gemacht und Künstlern einen kreativen Schuß verpasst. Ähnlich wie Thatcher in Großbritannien,“ sagte Hallgrímur.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter