Baubeginn für neue Silizium-Metall-Fabrik Skip to content

Baubeginn für neue Silizium-Metall-Fabrik

PCC BakkiSilicon hf. mit Sitz in Húsavík beginnt derzeit im Bakki vor den Toren Húsavíks im Nordosten Islands mit dem Bau einer Produktionsanlage für Silizium-Metall begonnen. PCC BakkiSilicon ist eine Projektgesellschaft, die zur deutschen PCC-Gruppe in Duisburg gehört.

Die Verantwortlichen rechnen damit, Ende 2017 mit der Produktion beginnen zu können, berichtet 640.is. In der Anfangsphase sollen dann 32.000 Tonnen Silizium-Metall pro Jahr hergestellt werden, später 66.000 Tonnen.

Die Herstellung von Silizium-Metall ist sehr energieintensiv und soll aus dem neuen Landsvirkjun-Kraftwerk Þeistareykir gespeist werden.

Das Investitionsvolumen beträgt rund 300 Millionen Dollar (260 Millionen Euro). Bis zu 400 Menschen finden bei Húsavík rund um die Silizium-Metall-Produktion Arbeit. In der Anfangszeit werden zunächst 120 Arbeitsplätze geschaffen.

Neben dem Bau der Fabrik werden Straßen hin zur Anlage sowie das Kraftwerk Þeistareykir gebaut.

Silizium-Metall wird unter anderem für die Herstellung von Getränkedosen und Silikon verwendet.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter