Bárðarbunga bebt Skip to content

Bárðarbunga bebt

Vorgestern um kurz vor zehn Uhr morgens ereigneten sich auf der nördlichen Seite des Bárðarbunga-Kraters zwei Erdbeben, wie RÚV berichtet. Das erste hatte eine Stärke von 3,3, das zweite von 3,6. Die Beben ereigneten sich im Abstand von einer halben Minute. Ihnen ging eine halbe Stunde nach Mitternacht ein Beben in der Größenordnung 3,1 voraus.

Laut Gunnar Guðmundsson, Geophysiker beim Isländischen Wetteramt, stehen die Erdbeben in direkter Verbindung mit den Aktivitäen der letzten zwei oder drei Monate, in denen alle zwei bis drei Wochen Beben stattfanden, die die Stärke von 3,0 überstiegen.

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts