Bankenchefs von Glitnir verurteilt Skip to content

Bankenchefs von Glitnir verurteilt

Die beiden ehemaligen Leiter der isländischen Bank Glitnir, Lárus Welding und Guðmundur Hjaltason, sind gestern vom Reykjavíker Bezirksgericht zu einer Haft von neun Monaten, davon sechs Monate auf Bewährung, verurteilt worden, berichtete mbl.is. Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor fünfeinhalb Jahre Gefängnis für Lárus und fünf Jahre für Guðmundur gefordert.

bezirksgericht_rkv_bvPortal des Reykjavíker Bezirksgerichts. Foto: bv.

Lárus und Guðmundur wurde zur Last gelegt, dem Unternehmen Milestone am 8. Februar 2008 einen ungesicherten und hypothekenlosen Kredit von 102 Mio. EUR (10 Mrd. ISK) gewährt zu haben. Auch der Bankenvorstand war von dem Geldtransfer nicht unterrichtet worden. Beide Angeklagten hatten ihre Schuld bestritten.

Laut Anklageschrift hätten beide gegen die Regeln der Kreditvergabe verstoßen und ihre Autorität innerhalb der Bank missbraucht. Die Verteidigung hielt dagegen, dass weder Lárus noch Guðmundur etwas mit der Kreditvergabe zu tun gehabt hätten.

Hier lesen Sie mehr zu dem Fall.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter