Bald Schluss mit Lärm in Hornstrandir? Skip to content

Bald Schluss mit Lärm in Hornstrandir?

Die Stadtverwaltung von Ísafjörður hat vorgeschlagen, tiefe Flüge über dem Naturschutzgebiet Hornstrandir in den Westfjorden zu verbieten, damit das Vogelleben und Urlauber in der Gegend nicht weiter gestört werden.

Ásbjörn Björgvinsson, Chef des Isländischen Tourismusverbands, sagte gegenüber dem Radiosender Rás 2, touristische Aktivitäten in der Region müssten besser koordiniert werden. Er erklärte, es gebe Unternehmen, die Aktivitäten anböten, die die Ruhe der Umgebung mit einbezögen und unterstrichen, während andere gleichzeitig Speedboot-Fahrten durchführten oder mit kleinen Touristen-Flugzeugen tief über dem Gelände kreisten, ohne dies mit dem jeweils anderen Unternehmen abzusprechen.

Ásbjörn schlägt nun vor, einige neue Regelungen zu schaffen sowie Schnellboote und tief fliegende Flugzeuge an einigen Stellen zu verbieten. „Vor allem nahe Vogelfelsen und anderen Orten mit reichem Vogelleben.”

Hornstrandir wird als Touristenziel immer beliebter.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter