Aus für Flugdronen im Nationalpark Skip to content

Aus für Flugdronen im Nationalpark

Flugdronen sind künftig im Nordteil des Nationalparks Vatnajökull nicht mehr gestattet, berichtet RÚV.

Das Verbot wurde ausgesprochen, weil Klagen über die lärmenden Flugobjekte eingegangen waren, aber auch weil sie das Vogelleben stören.

Vor allem der Falke lässt sich von den Geräten gerne bei der Brut stören, entsprechende Fälle sind aus dem Ausland bekannt, und man geht davon aus, dass der isländische Falke da nicht anders reagiert.

Das Verbot reicht bis an beliebte Touristenziele wie Ásbyrgi, Dettifoss und die Jökulsárgljúfur im Norden, eine entsprechende Beschilderung wird im Nationalpark zu finden sein.

Nationalparkwächter Guðmundur Ögmundsson hat auch die Sicherheit von Touristen im Sinn, denen solche Geräte auf den Kopf fallen können. Viele haben sich zudem über die Flugdronen beschwert, die in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden sind.

Filmemacher und Wissenschaftler können die Geräte mit einer Sondererlaubnis jedoch weiterhin benutzen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter