Asylbewerber droht mit Selbsttötung Skip to content

Asylbewerber droht mit Selbsttötung

Polizei und Feuerwehr wurden am Freitag um die Mittagszeit zum Büro des Isländischen Roten Kreuzes gerufen, nachdem ein Asylbewerber Selbstmord begehen wollte.

Der Mann mit iranischer Staatsbürgerschaft ist seit sechs Monaten im Land, mbl.is berichtet.

Laut Björn Teitson, PR-Mitarbeiter des Roten Kreuzes, kam der Mann während der Mittagspause, weshalb die Tür abgeschlossen war. Er klingelte, und als jemand herauskam, um mit ihm zu reden, übergoss er sich mit einer brennbaren Flüssigkeit und drohte, sich anzuzünden.

Spezialkräfte der Polizei und Rotkreuz-Mitarbeiter versuchten, dem Verzweifelten seine Pläne auszureden, doch als es schien, als würde er den Plan dennoch in die Tat umsetzen, überwältigten sie ihn mit einem Feuerlöscher.

Der Mann wurde dann von der Polizei mitgenommen, um ärztliche Behandlung zu erhalten.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter