Armtransplantation für Guðmundur Skip to content

Armtransplantation für Guðmundur

Seit drei Jahren lebt Guðmundur Felix Grétarsson in Lyon in Frankreich und wartet auf eine Operation, die zum ersten Mal überhaupt stattfindet und die sein Leben verändern wird: die Transplantation zweier Arme. Im Jahr 1998 hatte er seine Arme bei einem Arbeitsunfall verloren, als er während seiner Tätigkeit als Hochspannungselektriker auf einem Strommast einen elektrischen Schlag von 11.000 Volt erhielt und acht Meter tief auf gefrorenen Boden stürzte.

In der vergangenen Woche hatte er vom Chirurgen die gute Nachricht erhalten, dass die OP nun stattfinden kann, berichtet RÚV.

In der Wartezeit war viel passiert. Trotz seiner körperlichen Behinderung hatte er die Liebe mit offenen Armen empfangen und am vergangenen Samstag geheiratet. “Ich bekam die Nachricht von der OP am Samstag, mitten in der Hochzeit. Der Doktor schickte mir Grüsse und sagte, wir sollten in Verbindung bleiben und den Termin abmachen.” erzählt Guuðmundur. “Ich hatte das grosse Glück, diese Frau kennenzulernen, die ich jetzt geheiratet habe, das war schon mal eine Sache. Dann der Anruf.”

Die Transplantation soll bis zu 30 Mio ISK (212.000 EUR) kosten, die Rehabilitationskosten werden auf 7 Mio ISK (49.000 EUR) pro Monat geschätzt. Trotzdem bleibt Guðmundur optimistisch.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter