Arbeitslose lehnen Jobangebote ab Skip to content

Arbeitslose lehnen Jobangebote ab

Einige Arbeitgeber haben Schwierigkeiten, ihre freien Stellen zu besetzen, obwohl derzeit 12.553 Menschen in Island ohne Arbeit sind, was eine Rate von 7,4 Prozent ausmacht. Täglich entfernt das Arbeitsamt Leute aus der Arbeitslosenliste, die sich nicht aktiv um einen Job bemühen.

smaralind2_ipa

Copyright: Icelandic Photo Agency.

Wenn Arbeitslose nicht selber nach Arbeit suchen oder dreimal einen angebotenen Job ablehnen, verlieren sie ihr Recht auf Arbeitslosenunterstützung, erklärt das Morgunbladid.

„Ich finde die Lage äusserst merkwürdig. Ich arbeite seit meiner Jugend und habe niemals ein Jobangebot abgelehnt. Es gibt 12.500 Arbeitslose in diesem Land und wir haben Probleme, freie Stellen zu besetzen. Die Leute vergleichen mögliche Löhne offenbar mit dem Arbeitslosengeld,“ kommentierte Davíd Fannar Gunnarsson, der Chef der Telekommunikationsgesellschaft Hringdu.

Gunnarsson hat sich vor allem an Leute gewandt, die auf der Arbeitslosenliste stehen. Er bietet schon zu Beginn ein Monatsgehalt von 215.000-240.000 ISK (1.900-2.100USD, 1.300-1.400 EUR).

Das Arbeitslosengeld liegt derzeit bei 160.000 ISK (1.400USD, 960 EUR) im Monat. Seit dem 1. Januar hat Island 11.400 Mio. ISK (99 Mio. USD, 69 Mio. EUR) an Arbeitslosengelder ausgezahlt

Hier lesen Sie mehr über Arbeitslosigkeit in Island.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts