Arbeitsbedingungen im Tunnel untersucht Skip to content

Arbeitsbedingungen im Tunnel untersucht

Vertreter der Behörde für Sicherheit am Arbeitsplatz haben die Baustelle im Tunnel Vaðlaheiðargöng besucht, wo Klagen wegen unzumutbarer Arbeistbedingungen aufgekommen waren, berichtet ruv.is.

Vor einigen Tagen hatten Arbeiter bei Bohrarbeiten eine Wasserader getroffen, aus der bis zu 300 Liter 46°C heißes Wasser pro Sekunde in den Tunnel geströmt waren. Die betroffenen Arbeiter waren mit kaltem Wasser besprüht worden, einige hatten medizinische Hilfe in Anspruch genommen.

Bisher ist von der Behörde noch nichts zum Vorfall veröffentlicht worden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter