Alle Flugzeuge werden untersucht Skip to content

Alle Flugzeuge werden untersucht

Nachdem sich am vergangenen Dienstag ein fataler Flugzeugunfall in Reykjanes ereignete, bei dem zwei Fluglehrer starben, werden nun sämtliche Flugzeuge der isländischen Flugakademie genauestens untersucht, bevor sie wieder benutzt werden, berichtet Vísir.

In einer Erklärung der isländischen Flugakademie heisst es, die Entscheidung sei aus Vorsichtsmassnahme getroffen worden, auch wenn bislang keine Information über eine Unfallursache vorliege. Die Untersuchung der Flugzeuge wird durch unabhängige Fachleute vorgenommen.

“Auch wenn es keine Aufforderung durch Behörden oder den Flugzeughersteller gegeben hat, haben die Schulbehörde zusammen mit dem Technischen Direktor der Schule beschlossen, dass alle Flugzeuge, die im Besitz der Isländischen Fliugakademie stehen, genaustens untersucht werden, bevor sie wieder geflogen werden,” steht in der Erklärung zu lesen.

Die beiden Männer, die bei dem Flugzeugunglück ums Leben kamen, hiessen Hjalti Már Baldursson und Haukur Freyr Agnarsson. Hjalti Már lebte in Hafnarfjörður und hinterlässt Frau und zwei Kinder. Haukur Freyr lebte in Garðabær.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts