Airbnb Vermietungen sollen beschränkt werden Skip to content

Airbnb Vermietungen sollen beschränkt werden

By Iceland Review

Islands Pläne, das private Wohnungsvermietungsportal Airbnb zu beschränken, waren gestern Gegenstand eines Artikels der britischen Tageszeitung The Guardian. Der Artikel befasst sich mit dem explosionsartigen Anstieg im Tourismus in Island, welcher eine hohe Anzahl von an Touristen vermietete Privatwohnungen nach sich zog.

Ein Gesetzentwurf, der diese Woche verabschiedet werden könnte, soll die Anzahl der Tage, an denen eine Wohnung durch Airbnb vermietet wird, auf 90 Tage im Jahr beschränken, ansonsten wird eine Steuer fällig. Das Gesetz würde für das ganze Land gelten.

Auf der Webseite turisti.is waren im Januar Zahlen veröffentlicht worden, die zeigten, dass die Anzahl an durch Airbnb vermieteten Apartments allein in 2015 um 124 Prozent gestiegen ist. Ende Januar waren 3900 Apartments oder Zimmer auf Airbnb gelistet, im letzten Jahr waren es nur 1700 gewesen. Die Gesamtzahl der Hotelbetten im ganzen Land betrug im Januar 2800 Betten.

Das Reykjavíker Bezirksgericht hatte im April geurteilt, dass in einem Hochhausgebäude Wohnungen nur an Touristen vermietet werden dürfen, wenn alle Bewohner des Hauses damit einverstanden sind.

Drei isländische Gemeinden, Kirkjubæjarklaustur, Vík í Mýrkdal and Djúpivogur, haben kürzlich Einschränkungen für Kurzzeitvermietungen erlassen. In Vík etwa wohnen 540 Bürger, die Stadt bietet aber Unterkünfte für 1300 Touristen.

Die Explosion auf dem Airbnb Sektor hat zu einem dramatischem Wohnraummangel vor allem in kleinen Gemeinden geführt, und es wird zunehmend schwierig, Personal für die Tourismusbranche einzustellen, weil man die Leute nicht unterbringen kann.

Aber auch Einheimische finden nur schwer oder gar keine Wohnungen auf dem Lande, und in Reykjavík ist der Wohnungsmarkt so heiss umkämpft wie nie zuvor.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!