650 Kilometer durch Island geschafft Skip to content

650 Kilometer durch Island geschafft

Drei Frauen, die sich auf eine 650 Kilometer lange Wanderung quer durch Island begeben hatten, werden ihre Reise heute beenden, wenn sie nach den letzten 35 Kilometern Fontur, dem äussersten Punkt der Halbinsel Langanes in Nordisland erreichen.

Langanes. Foto: Páll Stefánsson.

„Die Stimmung war grossartig und der gesamte Trip ist unglaublich erfolgreich gewesen. Einige Abschnitte waren schwieriger als andere, aber wenn man daran zurückdenkt, war alles nicht so wild – das ist ja oft so,“ sagt eine Kristín Jóna Hilmarsdóttir, eine der Teilnehmerinnen, dem Morgunbladid. Sie hatte sich zusammen mit Anna Lára Edvardsdóttir und Margrét Hallgrímsdóttir auf die Reise gemacht.

„Was wir nicht gemacht haben, war durch die mächtigen Fluten der Thjórsá zu waten – da haben wir uns Hilfe geholt.“ sagte Hilmarsdóttir.

„Wir haben sogar (Finanzminister) Steingrímur J. Sigfússon im Hochland von Öxarfjardarheidi getroffen. Er kommt gebürtig aus der Region und er war der erste, der diesen Steingrímsstígur-Pfad entlang gewandert ist.“

„Er hatte von unserer Reise gehört, und als wir durch das Hochland gewandert sind, kam uns ein Auto entgegen und hielt an. Es war Steingrímur, der uns als tapfere Wanderer bezeichnete. Es hat Spass gemacht mit ihm zu reden,“ sagte Hilmarsdóttir.

Die drei Frauen hatten ihre Wanderung auf der Halbinsel Reykjanes in Südwestisland begonnen und waren durch das Landesinnere nach Nordostern gewandert.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter