2010: Bruttoinlandsprodukt gesunken Skip to content

2010: Bruttoinlandsprodukt gesunken

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Island ist letztes Jahr um 3,5 Prozent gesunken, teilte Statistics Iceland mit. Der Rückgang ist beträchtlich geringer als 2009, wo er 6,9 Prozent betrug. 2008 wuchs das BIP um 1,4 Prozent.

icelandickrona_ipa

Copyright: Icelandic Photo Agency.

Die Rezession der vergangenen zwei Jahre folgte einem kontinuierlichen Wirtschaftswachstum seit 1993, berichtete visir.is.

2010 sanken die Inlandsausgaben um 2,5 Prozent. Der private Verbrauch ging um 0,2 Prozent zurück, die Staatsausgaben sanken um 3,2 Prozent und die Investitionen um 8,1 Prozent.

Gleichzeitig erhöhten sich die Exporte um 1,1 Prozent und die Importe um 3,9 Prozent. Das ergab einen Überschuss in der Waren- und Dienstleistungsbilanz von 162 Milliarden ISK (1 Milliarde Euro), verglichen mit 129 Milliarden im Jahre 2009.

bv

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter