„Hross í oss“ für Filmpreis nominiert Skip to content

„Hross í oss“ für Filmpreis nominiert

Der Film „Hross í oss“ des isländischen Regissuers Benedikt Erlingsson aus dem Jahr 2013 ist für den Filmpreis des Nordischen Rates 2014 nominiert worden. Er tritt an gegen vier weitere Spielfilme aus Finnland, Dänemark, Schweden und Norwegen.

Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 7,2 Mio ISK (47.000 EUR) berichtet ruv.is.

Der Film hatte bereits den Preis für den besten Film bei der isländischen Film und TV-Gala Edda erhalten, und Benedikt war 2013 beim Internationalen Filmfestival in Tokio und in San Sebastian zum besten Regisseur gekürt worden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter