Zweitausend Jahre alter Walrossschädel Skip to content

Zweitausend Jahre alter Walrossschädel

Erst kürzlich wurde im Süden der Halbinsel Snæfellsness ein Walrossschädel entdeckt, berichtet RÚV. Der gut erhaltene Schädel wiegt etwa 10 Kilogramm und konnte Vermutungen zufolge an die 2000 Jahre alt sein. Seine Entdeckung stützt die These, das Walrösser einmal dauerhaft an den Stränden Islands gelebt haben.

Eine Gruppe von Wissenschaftler untersucht derzeit Schädel Zähne von an isländischen Küsten gefundenen Walrössern. Viele der Funde vor allem in Snæfellsnes sind um die 2000 Jahre alt, berichtet ruv.is.

„Die Funde stützen die Vermutung, dass die Lebensbedingungen hier in Island vor langer Zeit einmal anders gewesen sind, und dass es Walrosskolonien gab, die dauerhaft hier lebten,“ sagt Hilmar Malmquist, der Direktor des isländischen Naturkundemuseums.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts