Zehntausend gegen RÚV-Kürzungen Skip to content

Zehntausend gegen RÚV-Kürzungen

Mehr als 10.000 Menschen haben inzwischen eine Petition unterzeichnet, in welcher darauf gedrängt wird, die kürzlich angekündigten Budgetkürzungen für die nationale Sendeanstalt RÚV zu widerrufen.

radio_studio_wikiFoto: Wikipedia

Die Petition war vor 8 Tagen ins Internet gegangen und wurde von Kultusminister Illugi Gunnarsson vorgestellt, berichtet visir.is.

Im vergangenen Monat hatten 60 Personen bei RÚV ihren Arbeitsplatz verloren. RÚV (Ríkisútvarpid) ist 1930 gegründet worden und war Islands erste Radiostation. Im Jahr 1966 war ein TV-Sender hinzugekommen. Das Sendemonopol hatte über 20 Jahre lang bestanden.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter