Winterorkan legt Verkehr lahm Skip to content

Winterorkan legt Verkehr lahm

Ein Orkan mit zum Teil heftigen Schneefällen hat seit gestern Abend den Süden und Norden des Landes lahmgelegt. Auf dem Oddskard und zwischen Dalvík und Ólafsvík gingen Schneelawinen auf die Straße nieder, die Straßenmeisterei hatte wegen des Sturms Mühe, die Straßen dort zu räumen.

vetrarferdWinterliche Straßenbedingungen gefährden den Verkehr. Foto: Dagmar Trodler/Icelandreview

Im Skagafjördur hatte die Ringstraße nach einem Unfall gesperrt werden müssen, nachdem ein LKW von der Straße abgekommen war. Im südisländischen Bezirk Rangávallasyslu war am frühen Morgen der Strom ausgefallen, die Reparaturarbeiten dauern an.

In einigen Teilen des Landes erreichte der Orkan eine Geschwindigkeit von 39,2 m/s (über 120 km/h), berichtet ruv.is.

In Storhöfdi auf den Westmännerinseln wurden 50 m/ gemessen. Schneeverwehungen und Glatteis gefährden die Autofahrt, zahlreiche Fahrer saßen im Schnee fest und mussten um Abschlepphilfe bitten. Die Polizei warnt vor unnötigen Fahrten. Derzeit taut es und die Straßen sind voller Schneematsch.

Gegen Mittag soll der Sturm sich legen.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts