Winter ungebrochen Skip to content

Winter ungebrochen

Der Winter hält Island auch weiterhin in seinen Klauen. Der Norden des Landes liegt unter Schnee begraben, viele Straßen innerorts z.B. in Akureyri und streckenweise auch die Ringstraße sind unbefahrbar. Die Räumarbeiten gehen nur schleppend voran.

In einigen Gemeinden Nordislands ist die Schule ausgefallen weil keine Schulbusse verkehren. Die Schneestürme haben sich inzwischen nach Nordost und Osten verlagert, eine entsprechende Sturmwarnung wurde veröffentlicht, berictet ruv.is.

In den Westfjorden schneit und stürmt es weiter, die Straßen sind so gut wie alle unbefahrbar. Für den Weg nach Súðavík und Flatey besteht weiterhin Lawinengefahr, und auch in Ísafjörður ist die Gefahrenstufe noch wirksam. In Barðaströnd ist nach 48 Stunden Stromausfall der Strom nun endlich wieder da.

Hier finden Sie ein Video von visir.is über den Sturm in Reykjavík.

Für Sonntag wird das nächste Sturmtief mit heftigen Schneefällen erwartet.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter