Wilder Westen am Steuer Skip to content

Wilder Westen am Steuer

Die Polizisten in Suðurnes staunten nicht schlecht, als sie dieser Tage einen Autofahrer anhielten. Das Fahrzeug war nämlich nicht versichert und hatte seit 2015 keinen TÜV mehr, dem Fahrer war ausserdem bereits in der Vergangenheit der Führerschein entzogen worden, heisst es in von Seiten der Polizei.

Schliesslich wuchs der Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand, und so wurde er unverzüglich mit auf die Wache genommen, wo er sich einen Drogentest unterziehen musste.

Zwei weitere Verkehrsteilnehmer stehen unter dem Verdacht, mit Rauschgift im Blut Auto gefahren zu sein.

Insgesamt hat die Polizei in den vergangenen Tagen 19 Autofahrer wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen erwischt. Der Schnellste war mit 124 km/h unterwegs. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit in Island beträgt 90 km/h. Auf Platz zwei lag ein Autofahrer mit 122 km/h, dieser war zudem noch nicht 18 Jahre alt, daher wurde der Fall dem Jugendamt vorgelegt, berichtet mbl.is

Einige Autofahrer missachteten Parkverbote oder waren ohne Führerschein unterwegs. Einer von denen, der seinen “Lappen” abgeben musste, hatte sein Kind bei sich im Auto.

Auch mit dem Schraubenzieher waren Polizisten unterwegs, sie entfernten nämlich die Nummernschilder von Fahrzeugen die nicht versichert waren oder keine gültige TÜV-Plakette hatten.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts